Slide Suchmaschinen-
Optimierung &
Marketing
Mache
Deine Website
zum Leuchtturm
Hol Dir den kostenlosen Ratgeber Her damit!

Der Podcast-Name – so wird Dein Hörer auf Dich aufmerksam

Stell Dir vor, Du machst mit Deiner Familie einen Ausflug. Es ist Mittag und der Magen knurrt schon ein wenig.

Kurz hinter dem Ortseingang entdeckst Du ein Schild „Im Schweinsgalopp“.

Warum ein klarer Podcast-Name so wichtig ist

Zuckst Du auch mit den Schultern? Witzig oder kreativ gemeinte Namen führen meist eher zu Verwirrung als zu Interaktion. 

Der richtige Podcast-Name erzeugt nicht nur Aufmerksamkeit, er bietet auch Klarheit und motiviert zum Handeln.

Ein zur Aussage passendes Cover kann zusammen mit dem Namen zum perfekten Aushänge-Schild werden, Der Podcast wird zum wirkungsvollen Touchpoint.      

Wie finde ich den richtigen Podcast-Namen? 

Der größte Fehler vieler Podcasts ist es, die Namens-Findung mal so nebenbei abzuhandeln. Da wird kurz der Podcast-Kumpel angerufen. Ach ja, Einzigartigkeit ist wichtig – und modern soll es klingen, wie bei den großen Marken. 

Die Namensfindung benötigt Strategie

Was für ein Hobby-Podcast ok ist, bedeutet für einen Business Podcast den Verlust von Zeit und Geld.

Sammle also zunächst so viele Ideen wie möglich, mindestens 30 Podcast-Namen sollten zusammen kommen.

Viele verschiedene Buchstaben auf Scrabblesteinen wahllos direkt aneinandergelegt
.

Die wichtigsten Kriterien für die Namensfindung

1. Der Hörer – das unbekannte Wesen

Nicht schon wieder?

Ohne ein klares Profil, eine klaren Ausrichtung wird der Podcast zum Ego-Trip. Visualisiere Dir Deinen Wunsch-Hörer möglichst ausführlich.

2. Was soll der Hörer mitnehmen?

Es ist bedeutsam, dass Dein Podcast im Kopf bleibt. Es gilt also, den berühmten Nerv zu treffen. Überlege, mit welchem Thema und welcher Kernaussage Du bei Deinem Hörer andockst. Mache es so konkret wie möglich – Nachhaltig zu sein ist zwar als Botschaft total angesagt, aber zu schwammig und wirkt eventuell unauthentisch.

3. Klarer Nutzen oder Schenkel-Klopfer?

Einen Blick in die Podcast-Charts bei Apple verrät, der Wortwitz ist total angesagt!

Googelst Du schon nach der Zitate- oder Sprüche Sammlung? Lass es lieber. Was für Entertainment-Podcasts oder Podcasts von großen Brands gut funktioniert, ist für Deine Zielgruppe meist eher verwirrend.

-> Stelle Dir die Frage: Was habe ich als Hörer davon?

4. Fährt Dein Hörer einen SUV?

Was unterscheidet den Porsche- vom SUV-Fahrer?
Das Gefühl, welches beim Auto fahren, erzeugt werden soll.

Es gibt eine Reihe von unbewußten Motiven bei Entscheidungen, dazu gehören:

  • Nützlichkeit
  • Sicherheit
  • Kontrolle
  • Ansehen / Status
  • Ersparnis von Geld oder Zeit
  • Neugier
  • Beziehungen zu Anderen
  • Wachstum
  • Profit
  • Genuß
  • Andere unterstützen
  • Autonomie und Selbstbestimmtheit

-> Überlege, welches Gefühl Du bei Deinem Hörer auslösen willst. Geht es um Sicherheit oder Autonomie?

5. Der Gamechanger – Keywords nutzen

Du kennst Dein Thema, sei es Ernährung oder Führungsstile. Da liegt es nahe, die üblichen Begriffe im Titel zu nutzen.

Moment! Gib den Begriff in die Suche Deiner Podcast-App ein. Du erhältst mehr als 10 Ergebnisse und da sind ein paar große Schwergewichte dabei?

Dann solltest Du nochmal ein wenig mehr recherchieren.

-> Nutze Keyword-Tools

Während andere den Geschäftspartner fragen, setze lieber auf harte Fakten. Das ideale Werkzeug, welches jeder Suchmaschinen-Optimierer kennt, ist das Keyword-Tool.

Hier erhälst Du viele Vorschläge für relevante Begriffe und erfährst wie häufig dieser im Monat durchschnittlich eingegeben wird – das sogennnante Suchvolumen.

Screenshot vom Keyword-Tool KW-Finder

Mit Keyword-Tools wie UberSuggest oder KWFinder findest Du beliebte Begriffe

5 Beispiele für wirkungsvolle Podcastnamen

1. In extremen Köpfen

Dieser Name spricht auf exzellente Weise die Neugier an. Zudem gibt das Wort „extrem“ einen Hinweis auf das Thema – es geht hier um Menschen, die extreme Herausforderungen gemeistert haben.

2. Stahl aber herzlich – der Psychotherapie Podcast

Einer der Senkrecht-Starter im Frühjahr 2021 ist dieser Podcast. Im Namen wird sowohl das Thema kommuniziert als auch eine klare Botschaft ausgesandt – praktisch, wenn man mit seinem Nachnamen klare Werte verbinden kann.

3. Meditation für jeden Tag – Dein Podcast für geführte Meditationen und Entspannung

Dieser sehr pragmatisch gewählte Name setzt das Kriterium der Auffindbarkeit sehr gut um. Es wird nicht nur auf den Hauptbegriff Meditation gesetzt, sondern auch auf dazu passende Keywords.

4. Die Krypto Show – Blockchain, Bitcoin und Kryptowährungen klar und einfach erklärt

Auch hier werden die SEO-Kriterien optimal umgesetzt. Das Thema ist klar und verständlich. Es wird auf Wortwitze verzichtet.

5. Rhetorik, die im Kopf bleibt

Kurz, prägnant und eindeutig. Das Thema und die Botschaft bieten eine Einheit. Der nächste Rhetorik-Podcast sollte eventuell auf zusätzliche Begriffe setzen, die man mit Rhetorik assoziiert.

JETZT ANMELDEN: Der Empathische Newsletter – Frische Ideen und praxisnahe Impulse

.

Der Podcastname im Kontext Deiner Unternehmens-Kommunikation

Dein Podcast ist mehr als ein Format, um Dich zu präsentieren. Es ist ein wichtiger Baustein in Deiner gesamten Unternehmens-Kommunikation.

Das bedeutet, dass der Podcastname auch Teil Deiner Kundenansprache ist. Stimme also den Namen mit anderen Formaten ab, sei es auf LinkedIn oder offline bei Vorträgen. Achte auf eine konsistente Kommunikation.

Was sonst noch wichtig ist

Hier noch ein paar abschließende Tipps:

  • In der Kürze liegt die Würze – kurze Namen lassen sich besser merken und wirken klarer.
  • Keine komplizierten Metaphern oder kreativen Exzesse – Wenn Du gerne kreativ bist, lebe dies in Deinen Folgen aus, aber nicht im Titel – setze auf Worte, die keinen Glossar-Eintrag benötigen.
  • Nutze Brands, wenn Sie Teil Deiner Strategie sind – Denke daran, dass Branding zwar sehr wirkungsvoll ist, aber auch sehr teuer sein kann.
  • Denke an Markenrechte – Überlege, ob Du eventuell Marken-Rechte verletzt.

Fazit – nutze die verfügbaren Daten und Deine Empathie

Erfolgreiche Jorunalisten sagen, dass das Finden des richtigen Titels fast so lange dauert wie die reine Content-Erstellung. Nimm Dir also Zeit und nutze Tools für Deine Recherche. So wird der Podcastname zum Hinweis-Schild, der jeden hungrigen Autofahrer zum Abfahren verleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
You need to agree with the terms to proceed

Menü